Eingeschränkter Start der Schule zum 04.05.2020 (Stand 21.04.2020)

Eingeschränkter Start der Schule zum 04.05.2020 (Stand 21.04.2020)

Eingeschränkter Start der Schule zum 04.05.2020

Aktuelle Informationen von der Nardini-Schule zur Corona-Krise

 

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendlichen,

 

an dieser Stelle wollen wir Sie darüber informieren, wie die weitere Planung für die Beschulung unserer Schülerinnen und Schüler aussieht. Hierzu gab es zwei neue Mitteilungen des Kultusministeriums, auf die wir uns beziehen und die sie im Übrigen auch selbst unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/Pressemitteilungen abrufen können.

 

Start der Beschulung für Klassenstufe 9

Ab dem 4. Mai 2020 startet schrittweise und stark eingeschränkt der Schulbetrieb. Es beginnt mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9. Wichtig dabei ist, dass der Infektionsschutz immer Vorrang hat. Das bedeutet, dass der Unterricht auch nach dem 4. Mai bis Schuljahresende nur stark eingeschränkt erfolgen wird. Von daher findet Unterricht von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt.

 

Beschulung weiterer Schüler/innengruppen

Ab dem 11.05. ist vorgesehen, dass dann die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse wieder in den Schulbetrieb einsteigen. Hierzu wird es aber wieder eine gesonderte Information geben.

 

Schulweg und Schülerbeförderung

Ältere Schülerinnen und Schüler sollen möglichst zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Die Schülerbeförderung in Bussen und Taxis muss so organisiert werden, dass das Abstandsgebot zumindest in Ansätzen eingehalten werden kann. Hier sind die öffentlichen Verkehrsbetriebe gefordert. Wir werden mit den Taxiunternehmen und den Kostenträgern im Landratsamt entsprechende Vereinbarungen treffen.

 

Unterrichtsangebote entzerren

Der Unterrichtsbeginn für die verschiedenen Klassen ist flexibel zu gestalten, damit Stoßzeiten vermieden werden. Pausen werden versetzt stattfinden. Auch hier wird besonders auf die Hygiene- und Abstandsregeln (s.u.) zu achten sein.

 

Hygiene- und Abstandsregeln besonders wichtig

Wenn der Schulbetrieb nach und nach wiederaufgenommen wird, ist besonders auf die hohen Anforderungen des Infektionsschutzes zu achten:

  • Einhaltung der Abstandsgebote
  • kleinere Gruppengrößen
  • genügend Waschgelegenheiten für die Hände
  • ausreichend Seife und Einweghandtücher
  • die Sitzordnungen in den Klassenräumen zur Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Metern

 

Außerdem muss angeleitet werden:

  • richtiges Händewaschen, Husten/ Niesen
  • Verhalten in den Pausen
  • Krankmeldung bei ersten Symptomen

 

Unterricht und Prüfungen müssen im Vorfeld von den Schulen so organisiert werden, dass dem Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern Rechnung getragen wird und die Hygienevorgaben eingehalten werden können.

 

Mund- und Nasenschutz

Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes in Schule und Unterricht ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. Deshalb sind die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrkräfte angehalten, sich einen geeigneten Mund- und Nasenschutz zu beschaffen und mitzubringen. Fehlt dieser, wird die Schule je zwei Exemplare zur Verfügung stellen.

 

Unterricht als Kombination aus Präsenzunterricht und eigenständigem Arbeiten zu Hause

Generell gilt, dass eine Kombination aus Unterricht an der Schule und eigenständigem Arbeiten zu Hause möglich ist, wobei der Unterricht zur Prüfungsvorbereitung der diesjährigen Abschlussprüfungen nach Möglichkeit an der Schule stattfinden soll. Die Klassen, die nicht vor Ort präsent sind, sollen weiter online bzw. über von Lehrkräften zusammengestellte Arbeitspakete unterrichtet werden.

 

Hauptschulabschlussprüfungen

Prüfungsvorbereitung hat Vorrang

Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse gilt: Keine Klassenarbeiten mehr! Prüfungsklassen konzentrieren sich ausschließlich auf die Vorbereitung der Abschlussprüfungen.

Der Unterricht soll in dieser Wiederaufnahmephase durch eine Kombination von Präsenz- und Fernlernangeboten sichergestellt werden.

 

Teilnahme am Nachtermin flexibel möglich

Schülerinnen und Schüler, die sich unsicher fühlen, müssen nicht am Haupttermin der Abschlussprüfung teilnehmen und können stattdessen den ersten Nachtermin wählen. Dies werden wir mit unseren Schülerinnen und Schülern zu gegebener Zeit thematisieren.

 

Kein Sitzenbleiben in diesem Schuljahr

Keine Schülerin und kein Schüler darf einen Nachteil aus der aktuellen Situation haben, Deshalb werden die Versetzungsentscheidungen in diesem Schuljahr ausgesetzt.

 

Gezielte Förderung für Schüler, die beim Fernlernen nicht erreicht werden

Derzeit überprüfen wir, welche externen Schülerinnen und Schüler wir durch unsere Lernangebote für zu Hause nicht erreicht konnten. Sollte sich abzeichnen, dass dies bei vielen der Fall ist, werden wir gezielt Lernangebote vor Ort in unserem Schulgebäude machen. Wenn Sie als Eltern hier einen besonderen Bedarf sehen, bitten wir darum, auf uns zuzukommen.

 

Notbetreuung wird ausgeweitet

Vom 27. April 2020 an wird die Notbetreuung ausgeweitet. Einen Anspruch auf Notbetreuung an der Nardini-Schule haben externe Schülerinnen und Schüler der 1. bis 7. Klasse, wenn ihre…

  • Eltern bzw. alleinerziehenden Elternteile in Einrichtungen der kritischen Infrastruktur arbeiten
  • Eltern bzw. alleinerziehenden Elternteile in Berufen arbeiten, wo eine Vor-Ort-Präsenz notwendig ist. Hier müssten die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

 

Sollten Sie zur Anspruchsgruppe gehören, nehmen Sie bitte Kontakt zur Schulleitung auf!

 

Besuchte Ihr Kind bisher eine Tagesgruppe oder soziale Gruppenarbeit, die derzeit geschlossen ist, wenden Sie sich bitte an Ihre/n zuständige/n Mitarbeiter/in beim örtlichen Jugendamt.

 

Risikogruppen

Lehrkräfte, die zur Risikogruppe gehören, dürfen keinen direkten Kontakt zu Schülerinnen und Schülern haben.

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Unterricht vor Ort. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen leben, die einer der genannten Risikogruppen angehören. In diesem Fall bitten wir dringend um Ihre Rückmeldung!

 

Wir hoffen, dass wir auf diesem Wege einige Ihrer Fragen beantworten konnten. Sollte es noch Unklarheiten geben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

 

Es grüßt Sie herzlichst

 

Frank Hemberger                                                      Arndt in het Panhuis
Bereichsleitung/Schulleitung Walldürn               Schulleitung Gerlachsheim
06282/9207-45                                                          09343/6158822

frankhemberger@nardini-schule.de                        arndt.panhuis@nardini-schule-tbb.de

 

Das komplette Schreiben finden Sie als PDF-Datei unter Elternschreiben Corona 4

Teile diesen Beitrag auf:


Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen