„Richard und Anne Rohlf Stiftung“ – Spendenübergabe durch Bürgermeister Markus Günther

„Richard und Anne Rohlf Stiftung“ – Spendenübergabe durch Bürgermeister Markus Günther

Am Mittwoch, 24.02.2021 durften wir Bürgermeister Markus Günther und Meikel Dörr, Leiter der Stabsstelle des Bürgermeisters der Stadt Walldürn, in St. Kilian begrüßen. Herr Günther wurde gebeten, eine Spende der „Richard und Anne Rohlf Stiftung“ stellvertretend für den Stiftungsvorstand, der aufgrund anderweitiger Verpflichtungen nicht vor Ort sein konnte, vorzunehmen.

Bereits seit neunzehn Jahren können sich Institutionen in und um Walldürn über die großzügige Unterstützung der gemeinnützigen „Richard und Anne Rohlf Stiftung“ freuen. Diese hat sich insbesondere die Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie der Altenpflege, aber auch die Förderung von Kultur und Kunst zur Aufgabe gemacht. Der Stiftungsvorstand, bestehend aus Dr.Ing. Panos Koronakis-Rohlf, Mary Batzini-Koronakis und Akis Koronakis-Rohlf, hatte entschieden, dass in diesem Jahr das Erzbischöfliche Kinder- und Jugendheim St. Kilian mit einer Spende in Höhe von 2500.- Euro bedacht wird.

Stellvertretend für die jungen Menschen von St. Kilian nahm Justin, Mitglied im „Rat der Weisen“, den Scheck entgegen und zeigte sich dabei überglücklich. An der Spendenübergabe nahmen auch Direktorin und Heimleiterin Iris Hellmuth-Gurka, Elke Feit (Fundraising) und Jürgen Rieger (Stabsstelle) teil. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Unterstützung. Sie hilft uns, die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu fördern.“, so Iris Hellmuth-Gurka.

Nach der offiziellen Übergabe des Spendenschecks kam man insbesondere über die aktuelle Corona-Situation ins Gespräch. Herr Günther und Herr Dörr waren sehr daran interessiert, wie sich das „Leben und Lernen“ gerade in diesen herausfordernden Zeiten in St. Kilian gestaltet. Von großem Interesse war auch, für was der Spendenbetrag Verwendung finden würde. Jürgen Rieger erläuterte hierzu: „Das Geld wird für Projekte und Vorhaben verwendet, von denen möglichst viele Kinder und Jugendliche in unserer Einrichtung profitieren. Hierdurch haben wir die Möglichkeit, zusätzliche Angebote zu machen“. Es werden beispielsweise Materialen für die Fußball- und Tischtennis-AG oder neue Angebote im Freizeitbereich finanziert. „Und auf alle Fälle neue Tornetze“, so Justin.

Mit einer selbstgestalteten Karte bedankte sich Justin bei Bürgermeister Markus Günther, als dieser die Spende überreichte. Vielen Dank auch an Meikel Dörr für die Berichterstattung, die wir als Grundlage für diesen Artikel verwenden konnten.

Ein großes Dankeschön geht vor allem auch an den Stiftungsvorstand für die großzügige Unterstützung. In der nächsten Heimzeitung wird sicher etwas über das ein oder andere Projekt, das wir mit der Spende umsetzen, zu lesen sein.

Teile diesen Beitrag auf:


Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen