Spreißeli-Aktion – Spende der Karnevalsgesellschaft Mudemer Wassersucher e.V.

Spreißeli-Aktion – Spende der Karnevalsgesellschaft Mudemer Wassersucher e.V.

Anmerkung: Der Artikel wurde uns von Elias Noe zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für den schönen Bericht, die gelungene Übergabe und ein ganz herzliches Dankeschön von der Hausgemeinschaft des Erzbischöflichen Kinder- und Jugendheims St. Kilian für die tolle Spende.

Unter dem Motto „Lejt bemolt Spreißeli“ startete die KAGEMUWA (Karnevalsgesellschaft Mudemer Wassersucher e.V.) in der Faschenachtskampagne 2021 eine Aktion, um der Mudauer Bevölkerung wieder etwas Farbe und Spaß in den tristen Lockdownalltag zu bringen und gleichzeitig ein soziales Projekt zu unterstützen.

Ziel war es, Holzspreißeli, die normalerweise am Faschenachtssonntag auf den Mudauer Straßen verkauft werden, zu bemalen. Nachdem zahlreiche bunte und kreativ gestaltete Spreißeli bei der KAGEMUWA eingegangen sind, wurden diese anschließend in den Mudauer Geschäften ausgelegt und konnten für einen freiwilligen Spendenbetrag ersteigert werden.

Insgesamt kam bei der Aktion eine beachtliche Spendensumme von 333 € zusammen, die nun im Rahmen einer offiziellen Spendenübergabe von Organisator Elias Noe und dem 1. Vorstand der KAGEMUWA Helmut Korker Jr. an das Erzbischöfliche Kinder- und Jugendheim St. Kilian in Walldürn überreicht werden konnten.

Die Organisatoren möchten sich nochmals bei allen Bedanken, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Spreißeli-Aktion beigetragen haben. Besonderer Dank gilt hierbei den Mudauer Geschäften und auch den „malfreudigen“ Mudauer Künstlerinnen und Künstlern.

Spendenübergabe der Spreißeli-Aktion: v. l. Jürgen Rieger (vom Kinder- und Jugendheim St. Kilian: Stabsstelle Entwicklung und Fortbildung), Elke Feit (vom Kinder- und Jugendheim St. Kilian: Koordination Ehrenamt/ Crowdfunding und Spenden), Justin (vom Kinder- und Jugendheim St. Kilian), Elias Noe (Organisator der Aktion) und Helmut Korker Jr. (1. V. der KAGEMUWA)